Unsere Tiere von A bis Z

Graugans

Die Graugans, die Stammform unserer Hausgänse, ist ein Zugvogel. Europäische Graugänse überwintern im Mittelmeergebiet; immer häufiger bleiben Vögel aus südlichen Brutgebieten jedoch ganzjährig dort, unter anderem, weil sie durch die intensive Landwirtschaft auf Feldern auch im Winter Nahrung finden. Der Forscher Konrad Lorenz studierte als „Ersatzvater” junger Graugänse deren Sozialleben und entdeckte u. a. ihre vielfältige Sprache. So begrüßen sie sich mit „wiwiwi” und warnen sich mit „gig-gog”. Ehen werden mit einem wahren Triumphgeschrei geschlossen. Graugänse leben in lebenslanger Ehe; ihr bis zu zwei Meter großes Nest wird an schwer zugänglichen Stellen errichtet.

 

Auf einen Blick

Steckbrief

NameGraugans (Anser anser)
VerbreitungEurasien
LebensraumMoore, Sümpfe, Wiesen
NahrungGräser, Kräuter, Wasserpflanzen, Samen
MaßeLänge: 75-90 cm, Gewicht: 2,5-4,0 kg
Gefährdungnicht gefährdet

Graugans im Tierpark Gotha

Mediathek

Unterstützen

Tierpatenschaft

Für dieses Tier kann leider keine Tierpatenschaft übernommen werden. Aber viele andere spannende Tiere können unterstützt werden. Diese finden Sie alle hier:

Jetzt Pate werden