Unsere Tiere von A bis Z

Halsbandwehrvogel

Durchdringend und schrill – die Laute des Halsband-Wehrvogels sind über drei Kilometer zu hören und schlagen so manchen Angreifer in die Flucht. Farmer machen sich dieses „Alarmsystem” zunutze und halten die kräftigen Vögel als „Wachhunde”. Neben der lauten Stimme setzen die Vögel ihre bis zu fünf Zentimeter langen, an den Flügelvorderkanten sitzenden Sporne ein, um Fremde aus ihren Revieren zu vertreiben.

Halsband-Wehrvögel gehören zur Verwandtschaft der Gänsevögel. Obwohl sie schwerfällig aussehen, sind sie gute Flieger und Schwimmer; Luftpolster zwischen Haut und Muskulatur unterstützen sie dabei. Meist aber bewegen sie sich zu Fuß.

Außerhalb der Brutzeit ziehen Halsband-Wehrvögel in großen Gruppen auf der Suche nach Nahrung umher. Paare bleiben in der Regel mehrere Jahre zusammen.

 

Auf einen Blick

Steckbrief

NameHalsband-Wehrvogel (Chauna torquata)
VerbreitungNord- und Ostbolivien, Ostperu, Nordargentinien, Paraguay, Brasilien, Uruguay
Lebensraumtropische und subtropische Feuchtgebiet
NahrungWasserpflanzen, Samen, Insekten
MaßeLänge: 81-95 cm, Gewicht: 3,3-4,5 kg
Gefährdungnicht gefährdet

Halsbandwehrvogel im Tierpark Gotha

Mediathek

Unterstützen

Tierpatenschaft

Für dieses Tier kann leider keine Tierpatenschaft übernommen werden. Aber viele andere spannende Tiere können unterstützt werden. Diese finden Sie alle hier:

Jetzt Pate werden