Unsere Tiere von A bis Z

Kormoran

Kormorane sind sehr erfolgreiche Fischjäger. Sie schwimmen mit untergetauchtem Kopf umher, bis sie die geeignete Beute, z.B. Aale, entdecken. Tauchend nehmen sie die Verfolgung auf und fangen schließlich den Fisch mit dem hakenbewehrten Schnabel. Um sie zu fressen, bringen sie ihre Beute an die Oberfläche. Im Gegensatz zu vielen anderen Schwimmvögeln hält ihr Gefieder kein Wasser ab, so dass sie bis auf die Haut nass werden. Daher sitzen Kormorane oft mit ausgebreiteten Flügeln zum Trocknen auf Pfählen.

Kormorane brüten in Kolonien auf Klippen oder Bäumen, oft in Gesellschaft von Graureihern. Durch die großen Kotmengen der vielen Vögel sterben die Horstbäume nach einigen Jahren ab.

 

Auf einen Blick

Steckbrief

NameKormoran (Phalacrocorax cabro)
VerbreitungNordamerika, Eurasien, Afrika, Australien
LebensraumKüsten und Binnengewässer
NahrungFische
MaßeLänge: 80-100 cm, Gewicht: 2,5-3,5 kg
Gefährdungnicht gefährdet

Kormoran im Tierpark Gotha

Mediathek

Unterstützen

Tierpatenschaft

Für dieses Tier kann leider keine Tierpatenschaft übernommen werden. Aber viele andere spannende Tiere können unterstützt werden. Diese finden Sie alle hier:

Jetzt Pate werden