Unsere Tiere von A bis Z

Landschildkröte

Die fünf Arten der Landschildkröten leben in sehr unterschiedlichen Klimazonen und Lebensräumen. Ein tägliches Sonnenbad ist für die Reptilien, deren Körpertemperatur von ihrer Umgebung abhängig ist, lebenswichtig. In Gebieten mit Kälteperioden fallen sie in monatelange Winterstarre, in sehr heißen Lebensräumen verziehen sie sich zum Sommerschlaf in Felsspalten oder graben sich ein. Auch ihre Eier graben sie ein und lassen sie durch Sonnenwärme ausbrüten.

Je nach Lebensraum ernähren sich die Schildkröten mehr oder weniger vegetarisch. Bei erhöhtem Kalziumbedarf, z.B. zur Eiablage, fressen sie kalkhaltige Pflanzen oder z.B. Eierschalen.

Alle fünf Arten sind von Lebensraumverlust durch menschliche Einflüsse, Verlust der Gelege und Jungtiere durch Beutegreifer sowie von illegalem Fang und Handel betroffen.

 

Auf einen Blick

Steckbrief

NameLandschildkröte (Testudo spec.)
VerbreitungSüdeuropa, West- und Zentralasien, Nordafrika
Lebensraumlichte Wälder, Strauch-, Heide-, Acker- und Grasland, Gärten, Bergland, Dünen, Wüstenzonen mit Bewuchs
NahrungBlätter, Blüten, Gräser, Früchte, Knospen, Insekten, Würmer, selten Aas oder Säugetierkot
MaßePanzerlänge 12-35 cm, Gewicht 0,3-5 kg
Gefährdung4 Arten bedenklich bis kritisch, 1 Art nicht gefährdet

Landschildkröte im Tierpark Gotha

Mediathek

Unterstützen

Tierpatenschaft

Für dieses Tier kann noch eine Tierpatenschaft übernommen werden. Allgemeine Informationen zu den Patenschaften finden Sie hier.

Jetzt Pate werden