Unsere Tiere von A bis Z

Nepalfasan

Nepalfasane verbringen die Sommer im rauen Klima der Gebirgswälder des Himalaja und kommen im Winter in die Täler hinab. Weil sie weitgehend auf dem Boden leben, bevorzugen sie unterholzreiche Wälder mit viel Farngestrüpp, die ihnen Schutz durch Deckung bieten. Morgens und abends wagen sich die Vögel paarweise oder in kleinen Trupps auf offenes Gelände, wo sie scharrend und mit dem Schnabel grabend im Erdreich nach Nahrung suchen. Wilde Nepalfasane leben in strikter Einehe, nur in Volieren akzeptieren sie meist eine zweite Henne. Gegenüber fremden Tieren und Menschen können sie sehr angriffslustig sein. Anderes Geflügel wird oft tyrannisiert und manche Hähne scheinen geradezu Streit zu suchen.

 

Auf einen Blick

Steckbrief

NameNepalfasan (Lophurus leucomelanos leucomelanos)
VerbreitungNepal
LebensraumGebirgswälder
NahrungWurzeln, Würmer, Insekten, Waldfrüchte
MaßeLänge: 23-26 cm, Gewicht: 800-1.100 g
Gefährdungnicht gefährdet

Nepalfasan im Tierpark Gotha

Mediathek

Unterstützen

Tierpatenschaft

Für dieses Tier kann leider keine Tierpatenschaft übernommen werden. Aber viele andere spannende Tiere können unterstützt werden. Diese finden Sie alle hier:

Jetzt Pate werden