Unsere Tiere von A bis Z

Uhu

Uhus sind mit einer Spannweite von bis zu 1,70 m die größten Eulen der Welt. Ihren Namen verdanken sie ihrem Ruf, der wie „U-hu” klingt. Männchen rufen dumpf und tief, Weibchen heller. Sie sind äußerst ortstreu.

Die vielseitigen Jäger üben aus dem Suchflug Überraschungsangriffe aus, lauern auf einer Ansitzwarte oder jagen am Boden, indem sie halb fliegend, halb springend ihr Opfer verfolgen. Besonders schätzen sie Igel, die sie säuberlich aus ihrem Stachelkleid schälen.

Uhus sind meist dämmerungs- und nachtaktiv. Tagsüber schlafen sie versteckt auf Bäumen oder in Felsnischen. Gibt es zu wenig Beutetiere oder müssen sie Nachwuchs versorgen, jagen sie auch am Tag. Uhus drohten in Mitteleuropa auszusterben; heute hat sich der Bestand erholt.

 

Auf einen Blick

Steckbrief

NameUhu (Bubo bubo)
VerbreitungEurasien, Nordafrika, Arabischer Raum
LebensraumWälder, Steppen, Heide- und Graslandschaften
Nahrungkleinere Säugetiere, Vögel, Fische, Frösche, Insekten
MaßeLänge: 61-73 cm, Gewicht: 1,5-3,2 kg
Gefährdungnicht gefährdet

Uhu im Tierpark Gotha

Mediathek

Unterstützen

Tierpatenschaft

Für dieses Tier kann noch eine Tierpatenschaft übernommen werden. Allgemeine Informationen zu den Patenschaften finden Sie hier.

Jetzt Pate werden