Unsere Tiere von A bis Z

Wisent

Europäische Wisente sind nahe Verwandte der amerikanischen Bisons. Einst waren sie weit verbreitet; ihre Zahl nahm jedoch mit der Kultivierung Europas stark ab. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts gab es nur noch wenige Tiere in den Urwäldern Polens und im Kaukasus. 1927 starb der letzte wild lebende Wisent. Mit nur wenigen Tieren aus Tiergärten gelang es jedoch, eine Zucht aufzubauen und einige Herden auszuwildern.
Inzwischen gibt es wieder etwa 3.300 wild lebende Wisente; der Weltbestand umfasst etwa 5.000 Tiere.

Wisente durchstreifen in kleinen Gruppen die Wälder. Nur zur Paarungszeit finden sich die erwachsenen Männchen und Weibchen zusammen. Die Bullen verströmen in dieser Zeit einen intensiven Moschusduft und sind äußerst reizbar.

 

Auf einen Blick

Steckbrief

NameWisent (Bison bonasus)
VerbreitungPolen, Weißrussland, Ukraine, Slowakei, Litauen, Russland
LebensraumLaub- und Mischwälder
NahrungGräser, Kräuter, Laub, Zweige, Rinde
MaßeKopf-Rumpf-Länge: 270-350 cm, Gewicht: 800-1000 kg
Gefährdunggefährdet

Wisent im Tierpark Gotha

Mediathek

Unterstützen

Tierpatenschaft

Für dieses Tier kann noch eine Tierpatenschaft übernommen werden. Allgemeine Informationen zu den Patenschaften finden Sie hier.

Jetzt Pate werden