Unsere Tiere von A bis Z

Farbratte

Die Domestikation der Farbratte begann etwa vor hundert Jahren: Zirkusleute stellten Wanderratten, meist Albinos, zur Schau. Schnell merkten sie, dass die Nachkommen zahmer waren als die wilden Verwandten. Später züchtete man die Tiere für den Einsatz in Laboren. Inzwischen gibt es zahlreiche Züchtergemeinschaften und es entstanden viele Farbvarianten, aber auch Qualzüchtungen, die die Körperfunktionen der Ratte beeinträchtigen. Farbratten sind beliebte Heimtiere. Sie sind äußerst neugierig, intelligent und sehr sozial und sollten stets im Rudel gehalten werden. Dabei sollte man die hohe Vermehrungsrate beachten: Aus einem Rattenpaar können über mehrere Generationen in vier Monaten etwa 500 Nachkommen hervorgehen.

 

Auf einen Blick

Steckbrief Farbratte

NameFarbratte (Rattus norvegicus f. domestica)
VerbreitungEuropa
Lebensraumvom Menschen bestimmt
NahrungGetreide, Samen, Früchte, Gemüse, gelegentlich tierische Kost
MaßeKopf-Rumpf-Länge: 22-26 cm, Gewicht: 250-600 g
Gefährdungnicht gefährdet

Mediathek

Farbratte im Tierpark Gotha

Unterstützen

Tierpatenschaft

Für dieses Tier kann leider keine Tierpatenschaft übernommen werden. Aber viele andere spannende Tiere können unterstützt werden. Diese finden Sie alle hier:

Jetzt Pate werden