Unsere Tiere von A bis Z

Chinesischer Leopard

Nordchinesische Leoparden sind eine der vielen in Asien oder Afrika vorkommenden Unterarten des Leoparden. Wie alle Artgenossen sind sie Einzelgänger, die nur zur Paarungszeit für wenige Tage die Nähe eines Artgenossen suchen.

Die seltenen Katzen sind in freier Wildbahn kaum zu entdecken. Gut getarnt durch ihr geflecktes Fell halten sich die ausgezeichneten Kletterer meist auf Bäumen auf. Bei der Jagd vermeiden sie kräftezehrende Verfolgungen: Sie lauern an Wildwechseln oder Wasserstellen, springen gezielt auf die Beute und töten sie mit einem Biss.

Obwohl ihr natürlicher Feind, der Tiger, seltener wird, sind auch sie vom Aussterben bedroht. Die fortschreitende Zerstörung ihres Lebensraums wird ihnen zum Verhängnis. Außerdem werden sie oft erschossen, um Nutztiere zu schützen, oder als Wilderei für illegalen Fellhandel.

 

Auf einen Blick

Steckbrief

NameChinesischer Leopard (Panthera pardus japonensis)
VerbreitungNordost- und Zentralchina
Lebensraumhauptsächlich Wälder
NahrungSäugetiere bis Rindergröße, Vögel, Reptilien, Insekten
MaßeKopf-Rumpf-Länge: 140-190 cm, Gewicht: 35-90 kg
Gefährdunggefährdet

Chinesischer Leopard im Tierpark Gotha

Mediathek

Unterstützen

Tierpatenschaft

Für dieses Tier kann noch eine Tierpatenschaft übernommen werden. Allgemeine Informationen zu den Patenschaften finden Sie hier.

Jetzt Pate werden