Unsere Tiere von A bis Z

Mohrenmakak

Die geselligen Mohrenmakaken ziehen meist in gemischtgeschlechtlichen Gruppen umher. Vor allem die Männchen wachen über die Gruppe und verteidigen sie mit Drohgebärden und Geschrei.

Nach Schätzungen leben nur noch etwa 1.000 Mohrenmakaken in ihrer Heimat Sulawesi. Die Vernichtung des Regenwaldes zugunsten von Ackerflächen und Siedlungsraum und eine sich ausbreitende Zementindustrie haben ihren eigentlichen Lebensraum zerstört. Wegen ihrer gelegentlichen Plünderungszüge auf bestellte Felder werden sie zudem auch noch gefangen oder vergiftet. So ist in den letzten 35 Jahren die Population um mehr als 50 Prozent geschrumpft und es gibt nur noch kleine zerstreut lebende Gruppen von Mohrenmakaken auf der Insel.

 

Auf einen Blick

Steckbrief

NameMohrenmakak (Macaca maura)
VerbreitungIndonesien (Insel Sulawesi)
Lebensraumursprünglich tropischer Regenwald, heute auch Grasland, Karstlandschaft, Laubwald
NahrungFrüchte (besonders Feigen), Samen, junge Triebe, Insekten, kleine Wirbeltiere
MaßeKopf-Rumpf-Länge: 50-69 cm, Gewicht: 6-14 kg
Gefährdunggefährdet

Mohrenmakak im Tierpark Gotha

Mediathek

Unterstützen

Tierpatenschaft

Für dieses Tier kann leider keine Tierpatenschaft übernommen werden. Aber viele andere spannende Tiere können unterstützt werden. Diese finden Sie alle hier:

Jetzt Pate werden