Unsere Tiere von A bis Z

Tafelente

Tafelenten verbringen ihr Leben auf dem Wasser und kommen meist nur zum Brüten an Land. Die tarnfarbenen Weibchen legen ihre Nester im Schutz von Uferpflanzen an; bei Gefahr fliegen sie nicht auf, sondern fliehen ins Wasser. Ihre Nahrung suchen sie oft nachts am Gewässergrund. Sie gründeln dafür im Flachwasser oder tauchen.

Die geselligen Enten treten in großen Trupps auf, oft auch zusammen mit Reiherenten. Tafelenten bevorzugen eisfreie Gewässer, deswegen ziehen die nordöstlichen Populationen im Winter in mildere Gebiete. In den letzten 150 Jahren haben die Enten ihre Brutgebiete deutlich nach Norden und Westen ausgeweitet. Dennoch gibt es immer weniger geeignete Brutplätze, daher gilt die Art als gefährdet.

 

Auf einen Blick

Steckbrief

NameTafelente (Aythya ferina)
VerbreitungEuropa bis Mittelasien
LebensraumGewässer aller Art, bevorzugt Binnengewässer
NahrungWasserpflanzen, Würmer, Insektenlarven, Schnecken, im Winter auch Getreide
MaßeLänge: 42-49 cm, Gewicht: 770-970 g
Gefährdunggefährdet

Tafelente im Tierpark Gotha

Mediathek

Unterstützen

Tierpatenschaft

Für dieses Tier kann leider keine Tierpatenschaft übernommen werden. Aber viele andere spannende Tiere können unterstützt werden. Diese finden Sie alle hier:

Jetzt Pate werden